Vienna
21 Nov, Thursday
9° C
TOP

Liebe Julia, erzähl uns ein bisschen über dich. Was machst du beruflich? Ich halte den Raum für Frauen, die

Liebe Sabine, erzähl uns ein bisschen über dich. Wie sieht dein persönlicher Weg aus und wie bist du dorthin

Liebe Annette , stell’ dich unseren Leserinnen doch einmal kurz vor. Wer bist du und was machst du? Ich

Am 23.11.2019 von 13:00 bis 17:00 Uhr f6 LOFT – The Open Factory Esterházygasse 3, 1060 Wien   “Und täglich grüßt das

You can’t control everything. Sometimes you just need to relax and have faith that things will work out. Let go a little and just let life happen. –– Kody Keplinger Diese Worte fühlen sich an, als wären sie für mich geschrieben.

Stress ist allgegenwärtig. Jeder ist busy, keiner findet Zeit für sich und demnach auch keinen Ausgleich zum Alltag. Innere Balance und Stille sind unabdingbar für ein gesundes Wohlbefinden. Und zwar genau dann, wenn man glaubt, man spare sich Zeit, wenn

Meditation auf den inneren Klang Nada = Ton, uranfänglicher Klang Anusandhana = nach innen lauschen Ziel von Nada Anusandhana ist der Rückzug der Sinne (Pratyahara) durch das Verschließen der sieben Pforten. Dieses verschließen der sieben Pforten (Paran Mukhi Mudra) hilft uns die äußere Welt

In Patanjalis Yoga Sutras wurden die Techniken und das Wissen des Yoga erstmals zusammengefasst. Ein Leitfaden, bestehend aus insgesamt 195 Sutras, in dem die Funktionsweise des Geistes, Schwierigkeiten und Hilfestellungen am Weg zur Selbsterkenntnis, beschrieben werden. Hier ein kleiner Einblick in Patanjalis Schriften

Es ist das Annehmen von allem, was in mir steckt. Dazu gehören nicht nur manisch-freudige Gefühle, sondern ebenso Traurigkeit, Wut, Unsicherheit, Angst und tausend weitere Facetten dessen, was ich nicht spüren möchte. Meine Verletzbarkeit anzuerkennen ist wie das Eintauchen in

Niemand ist frei von negativen Gedanken. Wir alle haben Ängste und Zweifel, wir üben Kritik an uns oder bewerten unser Umfeld negativ. Egal wieviele Stunden wir täglich meditieren oder Yoga üben. Es ist zutiefst menschlich. Solange die Negativität nicht wie ein dunkle Wolke über uns

Liebe Julia, erzähl uns ein bisschen über dich. Was machst du beruflich? Ich halte den Raum für Frauen, die den Wunsch haben, gesünder zu leben/zu sein und die auf dem Weg zu mehr Wohlgefühl und Balance in diesem Raum tiefes Selbst-Empowerment

Liebe Sabine, erzähl uns ein bisschen über dich. Wie sieht dein persönlicher Weg aus und wie bist du dorthin gekommen wo du jetzt gerade stehst? Was mich erst mal sehr geprägt hat, ist, dass ich meine Kindheit und Jugend am Land in

Liebe Annette , stell’ dich unseren Leserinnen doch einmal kurz vor. Wer bist du und was machst du? Ich lebe und unterrichte leidenschaftlich gerne Anusara Yoga und Meditation in Berlin, wo ich mit meinen beiden Kindern lebe. Ich bin Teil von